Hut ab! - In Erinnerung an Albert Mangelsdorff

Es war, so glaube ich, bei den Osterjazztagen 1997 im Stuttgarter Theaterhaus als ich Albert Mangelsdorff das erstemal live hörte. Seine eigenständige Spielweise hat mich schon damals sehr beeindruckt.

Im laufe der Jahre hörte ich immer mehr Aufnahmen von ihm und bemerkte, daß er eigentlich der einzige Posaunist ist der mich wirklich interessiert und inspiriert. Leider hatte ich, bis auf ein kurzes Gespräch nach einem Konzert, bei welchem wir eine Unterrichtsstunde für Herbst 2005 vereinbarten, nie die Gelegenheit ihn näher kennen zu lernen. Durch seinen Tod im Juli 2005 zerschlug sich dann diese Unterrichtsstunde. Aber ich war schockiert mit welcher Randnotiz der Tod des wohl bedeutendsten deutschen Jazzmusikers in den Medien mitgeteilt wurde.

Das Würzburger Neunerplatz Theater ermöglichte mir im April 2006 an zwei Abenden Konzerte im Gedenken an Albert Mangelsdorff zu spielen. Für diesen Anlass erarbeitete ich ein Konzept. Daraus entstand eine multimediale Hommage, die unter dem Titel „Hut ab! - in Erinnerung an Albert Mangelsdorff“ am 28. und 29. April 2006 ihre Uraufführung in Würzburg hatte. Das Projekt war mein Dank an Albert Mangelsdorff für die Inspiration die ich durch sein Spiel und seine Musik bekommen habe bzw. immer noch bekomme. Und ich hoffe, daß ich irgendwann einmal wieder die Möglichkeit bekomme dieses Projekt aufzuführen.

 

Die Besetzung der damaligen Konzerte war:

 

Markus Geiselhart - Posaune

Johannes Geiß - Saxophon

Joe Krieg - Gitarre

Dirk Schade - Bass

Sebastian Nay - Drums

Markus Czygan - Videoschnitt & Visualisierung